Die Regendecke – Der Schutz für dein Pferd bei schlechtem Wetter

Regendecke - Bucas Freedom Turnout in 3 Farben

Mehrere Bezeichnungen für die Regendecke

Regendecke / Weidedecke / Outdoordecke sind alles Decken, die dein Pferd vor starken Witterungseinflüssen schützen sollen.

Wann du eine Regendecke verwendest?

Diese Decken sind hauptsächlich draußen im Einsatz und sollen vorrangig dein Pferd vor Regen, Schnee und Wind schützen. Die Decken sollen atmungsaktiv sein um den möglichen Schweiß eines aktiven Pferdes nach außen zu leiten, müssen aber auch gleichzeitig vor Feuchtigkeit von außen schützen. Besonders wichtig ist eine Decke wenn dein Pferd mehrere Stunden Regen oder Schnee ausgesetzt ist und keine Unterstellmöglichkeit hat.

Auf was musst du beim Kauf einer Regendecke achten?

Um Regen und Schnee auch über mehrere Stunden fernzuhalten sollte deine Außendecke über eine hohe Wassersäule verfügen. Diese zeigt die Dichte der Decke an. Hältst du dein Pferd mit anderen zusammen, solltest du bei dem Außenmaterial darauf achten, dass die Reißfestigkeit von hoher Qualität ist. Bei einem Spiel unter den Pferden kann es zuweilen ruppig zugehen, da spielt die Reißfestigkeit eine entscheidende Rolle. Die Fadenstärke wird in Denier angezeigt. Wobei auch hier gilt je höher der Wert desto stabiler. Aber nicht nur der Denier Wert ist wichtig, sondern auch das Material des Fadens muss eine hochwertige Qualität haben.

Welche Ausführungen der Regendecke gibt es?

Regendecken gibt es in diversen Stärken, von mollig gefüttert bis hin zu einem sehr dünnen Innenbezug aus Polyester, Nylon oder Baumwolle. Letztere kannst du besonders während einer Schlechtwetterperiode in der warmen Jahreszeit nutzen oder wenn du lediglich ein Regen- und Windschutz für dein Pferd haben möchtest.

Welche weiteren Funktionen bietet dir deine Regendecke?

Mit einem Fleecebezug auf der Innenseite und einer atmungsaktiven Außendecke erfüllt dir deine Decke gleich mehrere Funktionen.  Durch das Fleece wird die Feuchtigkeit wie Schweiß nach außen transportiert, Muskeln warm gehalten und Regen kommt durch das wasserdichte Außenmaterial nicht ans Pferd was die Decke zu einem Allrounder im Frühling und Herbst macht. Durch das Fleece auf der Innenseite kann es auch in dieser Zeit eine Abschwitzdecke entbehrlich machen. In der kalten Jahreszeit ist eine Decke mit höherer Wattierung empfehlenswert, damit dein Pferd auch bei Temperaturen im Minus Bereich warm gehalten wird. Du kannst atmungsaktive Regendecken auch für Boxenpferde nutzen. In der Box schützt die Decke dein Pferd vor Zugluft.

Hier kannst du eine Regendecke kaufen

* Preis wurde zuletzt am 22. Februar 2018 um 16:11 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 19. Februar 2018 um 21:04 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 19. Februar 2018 um 21:05 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 19. Februar 2018 um 21:03 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 19. Februar 2018 um 21:01 Uhr aktualisiert

* Preis wurde zuletzt am 19. Februar 2018 um 21:05 Uhr aktualisiert